Einführung

S. Hahnemann Shiatsu Ohr-Akupunktur
S. Hahnemann
Shiatsu
Ohr-Akupunktur

Das weite Feld der Naturheilkunde

Naturheilkunde, vielleicht eines der Themen, die unsere Gesellschaft heute am meisten faszinieren. So haben mittlerweile alle Bevölkerungskreise großes Interesse an der sanften Medizin gefunden. Endlich entwickelt sie sich von ihrer Außenseiterrolle zur anerkannten Ergänzung oder sogar Alternative zur Schulmedizin. Auch Sie wollen Heilpraktiker/in werden? Herzlichen Glückwunsch, dann liegt ein riesiges Berufsfeld vor Ihnen: Ob Sie Akupunktur betreiben oder eine Praxis für Psychotherapie eröffnen wollen, als Heilpraktiker/in haben Sie die volle Legitimation.

Um Heilpraktiker/in zu werden, müssen Sie vor dem Gesundheitsamt eine Prüfung ablegen. In dieser Prüfung sollen Sie zeigen, dass Sie das schulmedizinische Grundwissen sicher beherrschen und z.B. schwere Erkrankungen sicher erkennen können. Außerdem fragt man Sie nach den wichtigsten Gesetzen, die für Therapeuten wichtig sind. Für diese Prüfung müssen Sie sich natürlich gründlich vorbereiten. Aus langjähriger Erfahrung mit Heilpraktikerprüfungen haben wir daher für Sie einen Lehrgang auf CD entwickelt, mit dem Sie Schritt für Schritt Ihr Ziel erreichen werden. Beim regelmäßigen Anhören erschließt sich Ihnen der nach neuesten didaktischen Erkenntnissen aufgebaute Stoff. Ganz mühelos begreifen Sie die Zusammenhänge in der Medizin, ohne sich im Auswendiglernen von Details zu verfangen.

Der rote Faden zur Prüfung
Oft werden wir von Schülern gefragt, was denn für die Prüfung besonders wichtig ist. Diese Frage ist berechtigt, denn es geht in der Prüfung nicht darum, ein wandelndes Lexikon zu sein. Die Unterscheidung zwischen absolut wichtigem Wissen und eher nebensächlichem haben wir aus Analysen von Hunderten Originalamtsarztprüfungen gewonnen. Der Inhalt wird ständig neuen Prüfungsbedingungen angepaßt, so ist z.B. die aktuelle Gesetzeskunde ebenso enthalten, wie alle Infektionskrankheiten.

Vor der Prüfung besuchen Sie dann noch einige Fachseminare, z.B. einen Kursus in praktischen Untersuchungsmethoden sowie in Erste-Hilfe-Massnahmen. Da Sie dann alles Wichtige schon im Kopf haben, können Sie die Themen ganz leicht aufnehmen. So sind Sie vor der Prüfung wirklich "fit"!

Weiter zum Inhaltsverzeichnis